Startseitekfd - Dekanat Neuwied

Neues Leitbild der kfd -


Vorstand des kfd-Dekanates Neuwied - Elisabeth Opala, Ursula Zwick, Ruth Solbach, Petra Frey, Paula Hild-Schwan










Wofür steht die kfd?

„Die kfd ist die größte Frauenorganisationen in der Bundesrepublik. 

Sie ist die Stimme der katholischen Frauen in Kirche und Gesellschaft, eine starke Stimme im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, 

bei der Deutschen Bischofskonferenz und in vielen politischen Gremien in Berlin. 

Je mehr wir sind, desto besser werden wir gehört“, erklärt Maria Theresia Opladen, Bundesvorsitzende der kfd. 

Sie ist eine unverzichtbare Instanz für die Durchsetzung von Frauenthemen in der Politik wie der Mütterrente, Equal Pay oder der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Der Verband macht sich auch stark für die Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf. 

Dazu gehören die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die angemessene Anerkennung von Erziehungs- und Pflegezeiten in der Rente.

kfd Frauen werden geschult, es werden Arbeitshilfen erstellt und bundesweite Kampagnen erarbeitet z.B. häusliche Gewalt ist kein Schicksal, gegen Zwangsprostitution, für eine Klimaallianz, für ein gerechtes und solidarisches Rentensystem, für gerechten Lohn usw.

Weltweit gibt es Projekte für benachteiligte Frauen, denen die KFD aktiv hilft:  fight fistula in Afrika, Barfussanwältinnen in Pakistan und Pirrapu die Geburtshilfestation in Indien.



Wir sind eine Gemeinschaft von Frauen diversen Alters in diversen Lebenssituationen und engagieren uns gemäß dem Leitbild der kfd "leidenschaftlich glauben und leben ".



Vor Ort ist das gesellschaftliche Miteinander ebenso wichtig wie die christlichen Veranstaltungen. 
Vielfältige kirchliche Angebote wie Maiandacht, Kreuzweg, Kräuterweihe an Maria Himmelfahrt, Wallfahrt, meditative Abendwanderung, Gottesdienste mit anschließendem Frühstück u.s.w. werden z.B. angeboten.
Ebenso Kurse und Ausflugsfahrten. 


Wir übernehmen in einer egoistischen Welt, wo oft nur Geld zählt, vielfältige soziale Aufgaben mit katholischem, also christlichem Hintergrund ! 
Auf Bundesebene und im kirchlichem Bereich stärkt die kfd die Rolle der Frau!
Ein starker Verband braucht starke Unterstützung!

Unterstützen Sie die gute Arbeit der kfd in unserer Gesellschaft und vor Ort! 
Bringen Sie beim nächsten Mal Ihre Freundin oder Nachbarin mit!



Ihre Ruth Solbach

-


-


-



Druckbare Version

Bestattung TrauerErstkommunionFirmung