StartseiteWas tun wenn...?

Taufe

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? Bitte melden Sie sich rechtzeitig im Büro der Pfarreiengemeinschaft. Tauftermine sind an folgenden Sonntagen (Änderungen sind möglich):
1. Sonntag im Monat: im Wechsel in St. Matthias, Hl. Kreuz oder Liebfrauen (Innenstadt)

2. Sonntag im Monat: im Wechsel in St. Michael (Feldkirchen) oder St. Peter und Paul (Irlich)

4. Sonntag im Monat: St. Bonifatius (Niederbieber)

Nach Absprache sind auf Taufen in den Sonntagsgottesdiensten möglich wie natürlich auch z.B. in der Osternacht.

Erstkommunion

Erstkommunionfeiern finden an den Sonntagen nach Ostern statt, z.Zt. in St. Bonifatius, St. Matthias und in St. Michael/St. Peter und Paul. Die Vorbereitung beginnt um die Herbstferien herum.
Kinder aus den 3. Schuljahren werden von uns eingeladen; dazu verwenden wir die Angaben, die uns von den einzelnen Schulen vorliegen. Wenn das nicht möglich ist, kann es vorkommen, dass sie keine Benachrichtigung erreicht. In diesem Fall melden sie sich bitte nach den Sommerferien im Büro der Pfarreiengemeinschaft.

Verantwortliche: GemeindereferentinPetra Frey, Gemeindereferentin Ursula Pyra.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig im Büro der Pfarreiengemeinschaft.

Hier finden Sie den aktuellen Info-Flyer mit allen terminen zur Erstkommunionvorbereitung 2013/2014 [241 KB]

Firmung

Alle zwei Jahre (in den „ungeraden“ Jahren) findet in der Pfarreiengemeinschaft die Firmung statt, die Jugendlichen im 8. und 9. Schuljahr durch einen Bischof gespendet wird.

Die Jugendlichen werden rechtzeitig von uns angeschrieben und zur Vorbereitung eingeladen. Diese Vorbereitung findet gemeinsam für die Pfarreiengemeinschaft statt.

Informationen beim Büro der Pfarreiengemeinschaft.
Homepage der Firmvorbereitung

Verantwortliche für die Firmvorbereitung: Kaplan Oliver Seis, Gemeindereferent Hermann-Josef Schneider

Hochzeit - Ehe

Wenn Sie heirasten möchten melden Sie sich bitte rechtzeitig im Büro der Pfarreiengemeinschaft, um einen Termin abzusprechen.
Bei der ersten Kontaktaufnahme wird auch anhand eines Fragebogens geklärt, ob eine katholische Eheschliessung möglich ist oder ob ggf. weitere Unterlagen zu besorgen sind oder andere Schritte eingeleitet werden müssen.

Der zuständige Seelsorger wird dann das Eheprotokoll mit ihnen erstellen.
Zur Vorbereitung finden Seminare statt, über die wir gerne informieren können.

Für Fragen und zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an das Büro der Pfarreiengemeinschaft

Bestattung - Trauer

nach einem Sterbefall wird sich in der Regel der beauftragte Bestatter mit uns in Verbindung setzen und vor allem die Termine sowie die Form der Beisetzung absprechen. Der/die zuständige Seelsorger/Seelsorgerin wird sich dann mit den Angehörigen in Verbindung setzten.

Haben Sie Fragen? Bitte wenden Sie sich an das Büro der Pfarreiengemeinschaft.

Suchen Sie Hilfe in Ihrer Trauer? Bitte wenden Sie sie sich an das Pfarrbüro, das Info-Material bereithält oder einen Termin vermittelt. Sie können sich aber auch direkt an den Neuwieder Hospizverein wenden. Dort hält man an breites Angebot für trauernde Menschen bereit oder kann weitere Unterstützung vermitteln.

Sie suchen Hilfe?

Bitte wenden Sie sich an das Büro der Pfarreiengemeinschaft. Eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger wird einen Gesprächstermin mit ihnen vereinbaren.

Ggf. können wir sie an kompetente Partner weitervermitteln, z.B. an die Caritas oder die Lebensberatung des Bistums Trier oder an andere Partner und Institutionen.

Wenn es vor allem um materielle Hilfe geht arbeiten wir eng mit der Caritas zusammen. Häufig finden wir gemeinsam eine Lösung.

Hilfe bietet auch die St. Matthias-Stiftung- Helfende Hände für Nachbarn in Not:
Neuwieder Sankt-Matthias-Stiftung gibt Soforthilfe, wo sonst niemand hilft.


Druckbare Version

Bestattung TrauerErstkommunionFirmung